Rhema Logo


Losung vom 16. 12. 2017:
Weh denen, die Unheil planen, weil sie die Macht haben! (Micha 2,1)

Lehrtext:
Jesus rief sie zu sich und sprach zu ihnen: Ihr wisst, die als Herrscher gelten, halten ihre Völker nieder, und ihre Mächtigen tun ihnen Gewalt an. Aber so ist es unter euch nicht; sondern wer groß sein will unter euch, der soll euer Diener sein. (Markus 10,42-43)

Quelle: http://www.losungen.de, Copyright/Herausgeber: Evang. Brüder-Unität, Herrnhut und Bad Boll, und Friedrich Reinhardt Verlag: http://www.ebu.de
header image
Was wir glauben

Die Glaubensgrundlagen der Rhema Gemeinde

  1. Wir bekennen dass die Bibel des alten und neuen Testamentes der verbindliche Maßstab für Lehre, Leben und Struktur darstellt.
  2. Wir glauben, dass die Aussagen der verschiedenen Autoren der Bibel in dem Sinne göttlich inspiriert sind, dass in ihnen "Gotteswort" u. "Menschenwort" zu einer unlösbaren Einheit verwoben sind. Die Bibel ist also Gotteswort in der Gestalt des Menschenwortes, damit wir das Gotteswort in unserer menschlichen Begrenztheit verstehen können.
  3. Wir bekennen uns gemäß dem Zeugnis der Bibel zu dem Einen, Einzigen und personalen Gott, der sich uns als Vater, Sohn und Hl. Geist geoffenbart hat. (Trinität)
  4. Wir glauben dass Gott den Menschen als sein Ebenbild geschaffen und ihm damit eine einzigartige Würde verliehen hat. Der Mensch ist zur Gemeinschaft mit Gott berufen. In diese Gemeinschaft mit Gott kommt er einerseits allein durch die ihm entgegenkommende Gnade Gottes, die in Jesus Christus erschienen ist und andererseits durch persönliche Bekehrung und Wiedergeburt durch "Wasser und Hl. Geist" (Joh 3,5). Dadurch wird der Mensch Kind Gottes und Teil des Leibes Christi.
  5. Dieser Leib besteht grundsätzlich aus der Einheit von an Jesus Glaubenden, aus den Juden und den Nationen und hat seine Wurzeln in der Segensfülle des Bundes Gottes mit Israel (Eph 2,11-22 und Röm 11,17-24).
  6. Dieser Leib Christi findet nun in den verschiedenen lokalen Ortsgemeinden seine sichtbare Ausgestaltung.
  7. Wir glauben dass durch ein ganzheitliches Leben als Christ und die Verkündigung des Evangeliums von der Rettung des Menschen durch Jesus, alle Völker zu Jünger gemacht werden sollen (Mt 28,18-20 und Mk 16,15-16).
  8. Wir glauben, dass wir als Gläubige Verantwortung in der Gesellschaft haben und ein Segen für Volk und Land sein sollen (Mt 5,13).
  9. Wir unterstützen die staatliche Obrigkeit in ihrer von Gott gegebenen Aufgabe und setzen uns für Gerechtigkeit und Frieden ein. Wir wenden uns den Armen und Benachteiligten zu und wollen ihnen in der Liebe Jesu dienen.
  10. Wir bekennen uns zum Schutz menschlichen Lebens vom Augenblick der Empfängnis, bis zum natürlichen Tod. Die Ausländerproblematik muss auf der Grundlage der Charta der Menschenrechte und der Bergpredigt gelöst werden.
  11. Wir glauben an eine zukünftige Vollendung des Reiches Gottes, die mit dem ersten Kommen Jesu angebrochen und seinem zweiten Kommen vollendet wird (Tit 2,13 und Phil 3,20-21).
  12. Wir glauben an die nationale Wiederherstellung Israels (Apg 1,6-7, Jer 16,14-18 und Hes 36,23-24)
  13. Wir glauben an die geistliche Wiederherstellung Israels (Sach 12,10 und Jer 31,31- 34)