Rhema Logo


Losung vom 17. 8. 2018:
Der HERR sprach: Dich jammert der Rizinus, um den du dich nicht gemüht hast, hast ihn auch nicht aufgezogen, der in einer Nacht ward und in einer Nacht verdarb, und mich sollte nicht jammern Ninive, eine so große Stadt? (Jona 4,10-11)

Lehrtext:
Niemand suche das Seine, sondern was dem andern dient. (1.Korinther 10,24)

Quelle: http://www.losungen.de, Copyright/Herausgeber: Evang. Brüder-Unität, Herrnhut und Bad Boll, und Friedrich Reinhardt Verlag: http://www.ebu.de
header image
Lobpreis

Die Bibel zeigt uns eine Vielzahl von Möglichkeiten, Gott zu ehren. Tanz - auch mit Fahnen und Flaggen, Singen und Musizieren sind vielleicht die bekanntesten Ausdrucksformen. Schon in vergangenen Zeiten ehrten Maler, Musiker und Bildhauer auf ihre Art Gott. 

König David war dafür bekannt, Gott mit Liedern zu preisen. Die Psalmen, die heute genau so aktuell sind wie damals, zeugen mit wunderbaren Texten davon.

In unseren Gottesdiensten nehmen wir uns viel Zeit für Lobpreis in Form von zeitgemäßer Musik und Tanz. 

Ein Ziel ist es, dass im Lobpreis Menschen ermutigt werden, mit Gott zu reden und auf ihn zu schauen. Dass sie von der Liebe Gottes berührt werden. Wir wünschen uns, dass unser leidenschaftlicher Lobpreis die gesamte Versammlung ansteckt, so dass sie von Gott und von dem, was ER für uns getan hat, begeistert werden.

Unser Missionstatement:

  • Wir ehren Gott mit unserem Geist, unserer Seele und unserem Leib.
  • Wir schauen auf Jesus und wünschen uns Sein Sprechen und Wirken unter uns.
  • Im Vertrauen auf Gott gehen wir den Geschwistern voran und ermutigen sie, persönlich Gott zu suchen.

Markus Krämer & Team


Lobpreisteamwochenende in St. Gilgen am Wofgangsee


Lobpreisteamwochenende auf Schloß Klaus